www.skwidnau.ch?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=test-1-widn

Bieler Nachwuchwettkämpfe - wieder top!

06.05.2014

Team SKWidnau

Das Team des Schwimmklub Widnau hatte sich zuvor in den Trainingstagen in Chur bei besten Bedingungen für diesen Event vorbereitet und bestätigte seine gute Form mit zwei SM Qualifikationen, drei Klubrekorden, mehreren Medaillen und vielen persönlichen Bestleistungen. Vor allem die erfahrenen und die jüngste Schwimmerin überzeugten.

Stephanie Achermann zeigte, dass sie in Topform ist. Sie unterbot in allen geschwommenen Rennen ihre Bestzeiten. Sie durfte zweimal ins Finale einziehen, stellte mit super Zeiten über die 50m und 100m Freistil zwei neue Klubrekorde auf und erreichte somit die Limiten für die Sommer-Schweizermeisterschaft in Tenero.
Selina Kölbener erschwamm sich in fast jedem Rennen die Möglichkeit auf eine Finalteilnahme, am Schluss freute sie sich über zwei Silber- und eine Bronzemedaillen. Fabienne Seewer klassierte sich im 50m Brust-Final auf dem 5. Schlussrang und erreichte mit einem explosiven Freistilrennen eine neue Bestzeit über die 100m Strecke. Tereza Placha, Esther Städler und Melanie Stieger unterboten ihre Zeiten über die Rückendistanzen. Ronya Büchel schwamm über die 200m Freistil drei Sekunden unter ihrer Meldezeit.
Die Jüngste des Teams, Levina Smith, konnte sich über beinahe alle Strecken verbessern, schwamm fünf Mal im Finale und durfte mit drei Bronzemedaillen mehr als zufrieden sein.
Doch die Widnauer können nicht nur Einzel, sondern auch im Team richtig schnell sein. Dies bewiesen sie mit dem dritten Rang in der Freistil-Staffel, ebenfalls mit neuem Klubrekord, bei welchem Sie die 2 Min. Grenze klar unterboten.
Mit 11 Finalteilnahmen, 7 Medaillen und 3 neuen Klubrekorden ging ein anstrengendes, spannendes aber vor allem erfolgreiches Wettkampfwochenende zu Ende.
(Melanie Stieger)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben