ROS-Hallenmeisterschaften 2016 in Chur

08.11.2016

Das kleine Widnauerteam bewies an den Regionalen Meisterschaften in Chur, dass sie nach dem harten Trainingslager im Engadin in Topform waren.

Die vier Eliteschwimmer Gionas Di Bartolomeo, Marika Di Bartolomeo, Levina Smith und Tereza Plachá starteten nicht zum ersten Mal an diesem Wettkampf.
Gionas Di Bartolomeo schwamm in jedem seiner Rennen eine deutliche Bestzeit. Vor allem in seiner Paradedisziplin 100m Freistil zeigte er ein sehr starkes Rennen sowie in 100m Lagen, wo er seine Bestzeit um ganze 6s verbessern konnte.
Marika Di Bartolomeo verbesserte ebenfalls in jeder ihrer geschwommenen Disziplinen ihre Bestzeit. Ihre beste Leistung zeigte sie im 200m Freistilrennen, wo sie ihre alte Zeit rund 26 Sekunden unterbieten konnte, wie auch über 100m Rücken mit einer Leistungssteigerung von 6s.
Levina Smith konnte in ihrer Paradedisziplin Brust in allen geschwommenen Distanzen über 50m, 100m und 200m eine deutliche Bestzeit aufstellen. Über die 50m Distanz platzierte sie sich sogar unter den Top 10. Eine grosse Leistungssteigerung gelang ihr auch über 100m Delfin.
Tereza Plachá erbrachte vor allem in ihren Delfinrennen über 50m und 100m sehr gute Leistungen. Bei der 100m-Distanz Delfin schwamm sie sogar einen neuen Klubrekord des Schwimmklubs in 1.12.36 min. Sie konnte sich ebenfalls zweimal in den Top 10 klassieren, über 50m Delfin und 50m Freistil.

Am Sonntag ergänzten dieses Team noch die zwei Nachwuchsschwimmerinnen Laura Kobler und Adriana Azzarone. Sie schwammen beide in jedem ihrer Rennen neue Bestzeiten.
Laura Kobler zeigte vor allem sehr starke Rennen über 100m Freistil mit einer Leistungssteigerung von 5s und in 50m Brust mit 4s.
Adriana Azzarone verbesserte in ihrem 100m Delfinrennen ihre alte Bestzeit sogar um 17s.

Mit einem starken Staffelrennen schlossen sie den Wettkampf dann ab.

Schlussendlich konnte sich das Team sogar auf Platz zwei aller teilnehmenden Teams platzieren, wenn die Leistungssteigerung der einzelnen Gruppen verglichen wurde.

Nach diesem erfolgreichen Wochenende bereiten sich die Schwimmer und Schwimmerinnen nun auf weitere Wettkämpfe vor.

Zurück

Einen Kommentar schreiben