www.skwidnau.ch?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=test-1-widn

ROS Hallenmeisterschaften 2020

31.10.2020

Ende Oktober gingen die sieben Eliteschwimmerinnen und -schwimmer des Schwimmklubs Widnau unter strengen Schutzmassnahmen auf Bestzeitenjagd an den offenen regionalen Meisterschaften in Chur.

Der jüngste im Team Andri Halter (2008) unterbot gleich jede seiner alten Bestzeiten um mehrere Sekunden, wie auch sein Teamkollege Felix Weiss (2006). Sie beide schlossen somit ein erfolgreiches Wettkampfwochenende ab. Andri Halter wagte sich dabei auf eine längere Distanz von 400m und konnte seine Zeit im Vergleich zum Februar dieses Jahres um mehr als 20s senken.

Auch Leonie Halter (2006) war schnell unterwegs – ihr gelang neben den Bestzeiten zudem die grösste Leistungssteigerung des Teams über 200m Freistil mit einer Steigerung von 28% im Vergleich zu ihrer alten Bestleistung. Laura Kobler (2005) überzeugte an diesem Wochenende vor allem in ihrem 100m Rücken- und 100m Lagenrennen mit schnellen Zeiten, wobei sie über 100m Rücken im grossen Teilnehmerfeld auf den ausgezeichneten 11.Rang schwamm. Stephanie Heckers (2004) und Valerie Graf (2004) brillierten ebenfalls über die 100m Lagendistanz, wie aber auch über die kurzen 50m Strecken. Mit Levina Smith (2002) war das Team komplett und auch sie konnte mit schnellen Zeiten und guten Platzierungen den Wettkampf abschliessen. Sie platzierte sich in ihrer Paradedisziplin Brust zweimal nur sehr knapp über den Top-Ten.

Den Abschluss des Wettkampfes bilden jeweils die Stafetten, wo sich die Athleten als Team beweisen können. Über kurze Strecken heisst es vollgas zu geben und als Team eine schnelle Zeit zu erreichen. Sie alle schwammen noch einmal schnell und ergatterten sich somit tolle Zeiten und gute Platzierungen im Staffelwettkampf.

Zurück

Einen Kommentar schreiben