ROS-HM Chur 2018

09.12.2018

Wenn der Schwimmklub Widnau Ende Oktober den Lottomatch veranstaltet startet das Eliteteam jeweils an den offenen ROS Hallenmeisterschaften in Chur. Ein Team von zehn Schwimmerinnen und Schwimmern versuchte ihre Bestleistungen abzurufen und zu zeigen, dass sie vom intensiven Trainingslager eine Woche zuvor im Engadin profitieren konnten.
Das jüngste Mitglied im Team – Leonie Halter (2006) – zeigte sehr starke Leistungen. Sie erzielte fast ausschliesslich neue Bestzeiten mit der grössten Steigerung über 200m Freistil, wo sie ihre alte Bestzeit um ganze 22s senken konnte und zum ersten Mal die 3min-Marke knackte. Stephanie Heckers (2004) konnte sich über Bestzeiten in jedem geschwommenen Rennen freuen. Ihr grösster Fortschritt gelang ihr über 50m Brust. Auch Valerie Graf war mit vielen Bestzeiten in Topform. Sie erreichte mit einer Leistungssteigerung von 72% über 50m Delfin die grösste Verbesserung im Team. Bei ihrer Teamkollegin Eva Di Bartolomeo (2004) war ebenfalls das 50m Delfinrennen das Stärkste. Für Laura Kobler (2005) galt dies über die 50m Freistildistanz. Adriana Azzarone (2004) konnte ihre Bestform in fast jedem einzelnen Rennen abrufen und senkte ihre Bestleistung über 100m Freistil und 100m Delphin um starke 11s. Levina Smith (2002) und Marika Di Bartolomeo (2002) erreichten beide eine Top Ten Klassierung in der offenen Kategorie – Levina Smith über 200m Brust und Marika Di Bartolomeo über 50m Rücken. Und so konnten nicht zuletzt auch die beiden Jungs des Teams Gionas Di Bartolomeo (2001) und Michael Voemel (2001) mit Bestleistungen und guten Platzierungen überzeugen. Gionas Di Bartolomeo platzierte sich gleich sechsmal in den Top Ten; seine grösste Steigerung zeigte er über 100m Delphin, sowie dies Michael Voemel über 200m Freistil tat.

Zurück

Einen Kommentar schreiben