Rückblick Sommersaison 2015

11.08.2015

Rückblick auf erfolgreiche Sommersaison 2015

 

Der Juni war für die Schwimmer des Schwimmklub Widnau gleich mehrfach anstrengend, denn die zwei ROS Regionalmeisterschaften und das Euregio-Meeing am Bodensee fanden direkt nacheinander statt, was volle Aufmerksamkeit und Konzentration seitens der Teilnehmer und Trainer verlangte. Im Juli folgten noch die Sommer-SM und die Schweizerischen Nachwuchswettkämpfe, welche den Saisonabschluss bedeuteten.

Regionale Meisterschaft in Kreuzlingen

Der Startpfiff ertönte als erstes in Kreuzlingen. Bei perfekten Wetterbedingungen war der Sprung ins kühle Nass ein wahrer Genuss, genauso wie der Blick auf die Widnauer Ergebnisse.

Aus dem Eliteteam stellte Fabienne Seewer in ihrer Paradedisziplin Brust eine neue Bestzeiten auf. Levina Smith, Michelle Seitz und Esther Städler überzeugten über die 200m Lagendistanz, sowie dies Tereza Placha über die Rückenstrecke tat. Melanie Stieger verbesserte ihre Zeit im Rückensprint. Nachdem sie viele Jahre im Schwimmklub Widnau geschwommen ist, war dies für Stephanie Achermann der letzte Wettkampf als Athletin. Sie feierte ihren Abschied mit Bestzeiten über die 50m  Rücken- und Brustsprints, womit ihr  ein schöner Abschluss einer langen und erfolgreichen Schwimmkarriere gelungen ist.

Mario Benz, Michael Voemel sowie Gionas und Marika Di Bartolomeo verbesserten sich in allen geschwommenen Rennen. Laura Kobler überzeugte besonders in den Rücken- und Delfinsprints und Elias Lingenhag konnte erste Richtzeiten auf der 50m Bahnen aufstellen.

Am Sonntag fand zudem auch noch der Kidswettkampf statt. Das Team der jüngsten Wettkampfschwimmer mit Liam Lingenhag, Felix Weiss, Leonie Halter und Stephanie Heckers erbrachten sehr gute Leistungen und sie durften insgesamt 5 Medaillen mit nach Hause nehmen.

Euregio Meeting in Arbon

Der zweite Halt erfolgte in Arbon. Ein grosses Widnauer Team mit jungen und auch erfahrenen Wettkampfschwimmer reisten auf der Jagd nach Bestzeiten an. Dies mit Erfolg: 5 Gold, 17 Silber und 13 Bronzemedaillen konnten ergattert werden, zudem wurden 25 neue Bestzeiten notiert.

Bei warmen Temperaturen und sonnigem Wetter verabschiedete sich Melanie Stieger vom Wettkampfschwimmen. Nach zwölf Jahren schwamm sie ihre letzten Rennen und feierte mit einer Bestzeit im Freistilsprint und Silber in Brust einen perfekten Abschied.

Sowohl Stephanie Achermann als auch Melanie Stieger werden dem Verein weiterhin treu bleiben und führen ihre Tätigkeit als Trainierinnen fort.

Endspurt für den Nachwuchs in Romanshorn

Der krönende Abschluss für die Nachwuchsschwimmer der Juni-Wettkampfserie fand in Romanshorn statt. Bei strömendem Regen und kalten Temperaturen kämpften die Schwimmer mit der Kälte. Ihre Leistungen beeinflusste dies aber wenig. Gionas Di Bartolomeo und Michael Voemel verbesserten sich über die 100m Freistil, Marika Di Bartolomeo erreichte eine neue Bestzeit über die 200m Brust und Laura Kobler stellte erste Richtzeiten über die 100m Brust und Freistil auf.

Tereza Placha schwamm in ihrer Paradedisziplin Rücken über die 200m auf den sechsten Rang. Michelle Seitz verbesserte ihre Zeiten in den Brustrennen. Fabienne Seewer erschwamm sich in Brust die Bronzemedaille sowie dies Esther Städler in der Lagendistanz gelang. Levina Smith holte sich gleich vier Medaillen bei den

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben